Volksblatt zum Trainingsauftakt der I. Mannschaft

von Herbert Marxer

Im Eschner Sportpark wird schon wieder fleissig trainiert – eine Woche wird Neutrainer Vito Troisio seinen Jungs dann aber noch freigeben. (Foto: Michael Zanghellini)

Neutrainer Troisio mit klarer Idee: «Gemeinsam als Team agieren»

Noch dauert es gut zwei Monate bis zum Saisonstart in der 1. Liga. Der USV Eschen/Mauren absolvierte mit Neutrainer Vito Troisio bereits drei Einheiten. Nach den vielen Kadermutationen will der erfolgreiche Ex-Ruggell-Coach sein Team zu einer Einheit formen.

Von Manuel Moser (Liecht. Volksblatt)

Der Abschied vom langjährigen Ruggell-Trainer Vito Troisio war dann doch etwas anders als gedacht. Als Ende März sein Wechsel zum Liechtensteiner Erstligisten kommuniziert wurde, war da trotz Coronakrise doch noch ein kleines Fünkchen Hoffnung auf eine Rückrunde mit dem FC Ruggell. Daraus wurde nun aber nichts. «Schade», wie Troisio auch nachdem er seinen neuen Posten im Sportpark bezogen hatte, meinte. «Ich hätte gerne um den Aufstieg gespielt, oder zumindest noch ein Abschiedsspiel bestritten – jetzt war es halt einfach ein Abschlussabend», so Troiso.

Eine «gute Mischung»

Als er letzte Woche dann das erste Training mit seiner neuen Mannschaft absolvierte, war das nach den vielen Jahren in Ruggell «schon speziell». Bei seinem alten Ex-Verein waren es meist ein, zwei neue Spieler, die es galt, ins Team zu integrieren. «Jetzt ist halt alles neu. Dazu kommt, dass sich die Mannschaft ja ziemlich verändert hat. Ich denke, es war für das ganze Team speziell, dennoch hat man gemerkt, dass sich alle freuen, nach der langen Zwangspause endlich wieder kicken zu können», so der gebürtige Italiener. Troisio spricht von «teils gewichtigen Abgängen» und hebt dabei vor allem das Sturmduo mit Michael Bärtsch und Sven Lehmann – für ihn der wohl beste Angriff in der 1. Liga – hervor. Er sieht aber auch eine Chance in der Umstrukturierung der Mannschaft. «Beim USV war man in der Vergangenheit oft von der individuelle Klasse einzelner Spieler abhängig. Bei mir geht der Gedanke aber in die Richtung, gemeinsam als Team zu agieren. Ich glaube, mit dem richtigen Teamspirit kann eine Mannschaft noch viel mehr aus sich herausholen – so war es ja auch beim FC Ruggell», erklärt er. Mit der Zusammensetzung des neuen Kaders ist Troisio, der anders als noch in Ruggell auf Einsätze als Spielertrainer definitiv verzichtet, sehr zufrieden. Er spricht von einer «guten Mischung» und vor allem die Jungen würden Gas geben und hätten auch Qualität.

Balzers legt erst in einer Woche los

Dass die Vorbereitung auf die neue Saison, die Mitte August lanciert wird, nun zwei Monate dauert, war auch im Interesse von Troisio. «Ich wollte zwei Wochen mehr, um eben auch das Team zusammenführen zu können. Es wird dann aber noch eine kleinere Pause dazwischen geben», meint er. Zur Zielsetzung für die neue Saison wollte sich der ehemalige FCR-Coach aber noch nicht äussern. «Wir sind erst am Anfang. Ich will mir jetzt erstmal ein Bild machen, dann schauen wir weiter.» Im Gegensatz zum USV legt Konkurrenz Balzers erst am 29. Juni los. «Die Spieler haben Trainingspläne für zu Hause und treffen sich gelegentlich auf dem Platz», so Coach Martin Brenner.

Erst­li­ga­team des USV Eschen/Mauren

Staff

Vito Troisio (Cheftrainer, neu), Kruno Papec (Cotrainer, neu) und Jesus Ares (bisher), Dietmar Kupnik (Torwarttrainer, bisher), Gina Gross und Helen Feger-Büchel (Medizinische Betreuung, bisher).

Definitive Abgänge

Bärtsch Michael (FC Tuggen), Caglar Menderes, Lehmann Sven, Lüchinger Fabian (FC Montlingen), Petkovic Alexandar, Schmid Alessio, Szilárd Pécseli.

Leihweise Abgänge (Weiterentwicklung)

Beck Niklas (Verein offen), Salanovic Aron (FC Ruggell), Spirig Roman (FC Balzers), Toplu Batuham (FC Montlingen).

Neuzugänge

Amzi Leoran (FC Ruggell), Crescenti Alessandro (Ruggell), Frommelt Noah (FC Balzers), Graber Lukas (FC Vaduz U23), Graber Noah (Vaduz U23), Kaufmann Daniel (Balzers), Murati Medin (Ruggell), Stähli Marin (Balzers), Vuleta Stjepan (Gossau).

Kader Saison 2020/21

Alder Michael, Amzi Leoran, Crescenti Alessandro, Dorta Felipe, Frommelt Noah, Gaye Sefa, Graber Lukas, Graber Noah, Kaufmann Daniel, Kühne Simon, Majer Armando, Majer Claudio, Meier Livio, Murati Medin, Ospelt Philipp, Quintans Ivan, Scherrer Michael, Sonderegger Stefan, Stähli Marin, Thöni Nico, Tuhcic Armin, Vuleta Stjepan, Wolfinger Sandro und Fabio

Zurück