Meisterschaft 3. Liga

von Herbert Marxer

USV II mit verdientem Sieg in Widnau

Dank einer guten und effizienten ersten Halbzeit gewinnen die Reserven vom USV beim FC Widnau II verdient mit 0:3 Toren

Das Spiel begann flott mit Vorteilen für die Gäste aus dem Liechtenstein. Schon nach wenigen Sekunden wurde Heimkeeper Demarchi das erste Mal geprüft. In der 5. Minute schaltete Eschen nach einem Widnauer Ballverlust schnell um, liess sich nicht zweimal bitten und netzte zur 0:1 Führung ein. Im Anschluss waren es weiter die Gäste, die agiler und aggressiver waren und Widnaus Defensive immer wieder auf die Probe stellten. So stand es nach einem weiteren Ballverlust im Zentrum nach 12 Minuten bereits 0:2. Die Gäste schlugen eiskalt zu. Dies war dann auch der Weckruf für das Heimteam und so gestaltete sich die Partie bis zur Pause recht ausgeglichen. Die Aegeten-Elf kam vereinzelt zu guten Möglichkeiten, man agierte jedoch zu ungestüm. So waren es kurz vor dem Pausenpfiff wieder die Gäste aus dem Liechtenstein, die ein weiteres Tor zum 0:3 erzielten.

Nach der Pause zog sich Eschen/Mauren etwas zurück und Widnau nahm das Spiel in die Hand. Die Blau-Weissen konnten immer wieder gefährliche Vorstösse lancieren, blieben aber entweder an der Eschner Defensive hängen oder scheiterten am eigenen Unvermögen. So zerrannen die Minuten ohne dass nennenswertes passierte bis der Unparteiische die Partie nach 90 Minuten abpfiff.

Eschen/Mauren sicherte sich somit die wichtigen drei Punkte auf der Aegeten und Widnau II bleibt auf 10 Punkten sitzen. Quelle: www.sportjack.ch

Zurück