Meisterschaft 1. Liga

von Herbert Marxer

USV BLEIBT AUF DEM NULLER SITZEN

Nach der Auftaktniederlage gab es für den USV Eschen/Mauren im ersten Auswärtsspiel gegen den FC Kosova erneut eine 3:1 (0:0) Pleite.

Der USV Eschen/Mauren läuft weiterhin seiner Form hinterher und für den Unterländer Erstligisten gibt es noch viel zu tun um den eigenen Ansprüchen gerecht zu werden, Zwar war in Zürich eine leichte Aufwärtstendenz erkennbar, doch spielerisch lief noch nicht alles rund. In der Offensive liessen die Unterländer zu viele Chancen liegen und in der Abwehr führten zwei „dumme“ Gegentore Kosova auf die Siegerstrasse.

Die erste Viertelstunde gehörte Kosova, das sich aber gegen die USV Abwehr nicht entscheidend durchsetzen konnte. Nach einem gefährlichen Konter über Bärtsch hatten die Unterländer zunehmend mehr Zugriff auf das Spielgeschehen. Fabio Wolfinger scheiterte mit einer Direktabnahme ebenso wie sein Bruder Sandro mit einem Weitschuss. Nach einer halben Stunde schoss Fabio Wolfinger einen Flankenball von Schmid direkt in die Hände des Torhüters. Auffallend auf Seiten der Unterländer die vielen Fehlzuspiele, die den Spielfluss leider immer wieder etwas hemmten. Auch die zweiten Bälle erkämpfte sich meistens der Gegner. Kosova versuchte gar nicht gross das Spiel zu machen und agierte meistens mit langen hohen Bällen. Kurz vor dem Seitenwechsel liess Bärtsch eine weitere USV Möglichkeit liegen, während auf der Gegenseite Torhüter Claudio Majer bei einem gut getimten Flankenball noch vor den Kosova Stürmern am Ball war.

Die zweite Halbzeit begann für die Unterländer äusserst unglücklich. Der USV brachte einen Freistossball nicht aus der Gefahrenzone und schliesslich profitierte Rinor Avdyli von einem Missverständnis zwischen Thöni und Petkovic und erzielte die 1:0 Führung (51.). Doch fast postwendend gelang den Unterländern der Ausgleich (53.). Dieser war allerdings ebenfalls ein Geschenk. Torhüter Dominguez warf den Ball ohne Not direkt in die Füsse von Bärtsch, der uneigennützig dem mitlaufenden Livio Meier auflegte, der den Ball zum 1:1 einschob. Doch bereits nach einer Stunde lag Kosova wieder in Führung. Nach einem unnötigen Foul an der Seitenlinie zirkelte der 38jährige Ex-Profi Thomas Weller den Freistossball über die Köpfe aller aufs lange Eck. Ob gewollt oder ungewollt landete der Ball via Innenpfosten direkt im Tor. Die Unterländer brauchten einige Minuten um diesen Schock zu verdauen, kurbelten in der Folge aber das Spiel nochmals an. Die Angriffe wurden allerdings je mehr es dem Schluss zu ging immer ungestümer. Dies erleichterte Kosova die Abwehraufgaben. In der Schlussphase scheiterten Lehmann, der vorgerückte Pektovic und Meier vor dem Gästetor, während in der Nachspielzeit Foniqi einen Konter über Barreiro mit dem alles entscheidenden 3:1 abschloss. Auf der Gegenseite konnte Bärtsch nach einem Alleingang erneut nicht reüssieren. Doch auch ein Torerfolg hätte nur noch zu einer Resultatkosmetik gereicht.

Nach dem Fehlstart steht für die Regtop-Elf bereits am Mittwoch (20:00 Uhr) das Derby in Balzers auf dem Programm. Mit immer noch null Punkten steht der USV in Balzers bereits unter Zugzwang. (hem) /Liechtensteiner Vaterland

Telegramm:

Sportanlage Buchlern Zürich – 200 Zuschauer – SR. Staubli Esther, assistiert von Gämperle Thomas und Da Cunha Rui Christiano

FC Kosova: Dominguez; Avdyli, Sadikaj, Waser, Weller; Ljumani (45. Gjokaj), Shabani, Mallo, Hasanramaj; Foniqi, Barreiro

USV Eschen/Mauren: Majer Claudio; Schmid, Thöni, Pektovic, Sonderegger;  Wolfinger Sandro (69. Nussbaumer), Gubser, Scherrer (70. Lehmann), Meier; Wolfinger Fabio (61. Ospelt), Bärtsch

Tore: 1:0 51. Min. Rinor Avdyli, 1:1 53. Min. Livio Meier, 2:1 60. Min. Thomas Weller, 3:1 90+1 Ruhan Foniqi

Bemerkungen: Verwarnungen für Sadikaj, Mallo, Avdyli, Foniqi (alle Kosova) sowie Wolfinger Sandro, Gubser, Meier (alle USV) – USV ohne Pécseli, Kühne, Menzi und Quintans (alle verletzt), Beck, Caglar, Lüchinger, Salanovic, Toplu (nicht im Kader)

 

NÄCHSTE USV-PLEITE - FEHLSTART IST PERFEKT

 

Livio Meier machte den zwsichenzeitlichen Ausgleich für den USV. (Foto: MZ)

Fussball Bereits nach zwei Spielen schrillen beim USV Eschen/Mauren die Alarmglocken. Statt eingeplanter sechs Punkte zum Saisonstart, steht die Mannschaft von Erik Regtop in der 1. Liga immer noch ohne einen Zähler da.

Von Jan Stärker (Liechtensteiner VOLKSBLATT)

Nach der 0:3-Heimpleite zum Ligastart gegen Linth setzte es auch im ersten Auswärtsspiel der Saison eine Niederlage. Beim FC Kosova verlor der USV in Zürich mit 1:3. Besonders ärgerlich: Erneut schaffte es die Truppe nicht, ihre guten Chancen in Tore umzumünzen.
«Es ist momentan einfach mühsam», weiss USV-Kapitän Michael Bärtsch derzeit auch nicht, warum es nicht läuft. «Wir haben das Spiel gemacht, Kosova aber aus ihren Chancen das Maximum herausgeholt. Das war der Unterschied. Sie machen die Tore, wir nicht.»

Weller mit direktem Freistoss

Dabei antwortete der USV nach dem 0:1-Rückstand durch Avdyli schnell. Bärtsch konnte Kosova-Keeper Fer­nandez den Ball abluchsen, legte quer auf Meier, der nur drei Minuten nach dem Gegentor zum 1:1 einschob.
Wer jetzt aber dachte, dass der USV das Spiel übernehmen wird, sah sich getäuscht. «Nach dem Ausgleich bekommen wir so einen blöden Freistosstreffer. Das ist so ärgerlich», so Bärtsch. Und das 2:1 für die Gastgeber war bezeichnend. Oldie Weller schnibbelte die Kugel von der rechten Aussenlinie mit links Richtung Tor. Der Ball ging durch Freund und Feind, klatschte an den Innenpfosten und dann ins Tor. Das 1:3 in der Nachspielzeit war dann der negative Schlusspunkt.
«Jetzt haben wir den Auftakt verpatzt, stehen am Mittwoch im Derby in Balzers unter Druck», so Bärtsch.

FC Kosova – USV Eschen/Mauren3:1 (0:0)

Buchlern, Zürich. – Tore: 50. Avdyli 1:0, 53. Meier 1:1. 60. Weller 2:1, 91. Foniqi 3:1.
Kosova: Fernandez; Avdyli, Sadikaj, Waser; Ljumani (45. Gkokaj), Shabani, Weller, Mallo; Barreiro, Foniqi, Hasanramaj (80. Fetaj).
USV: C. Majer; S. Wolfinger (69. Nussbaumer), Thöni, Petkovic, Sonderegger; Schmid, Gubser; Meier, F. Wolfinger (61. Ospelt), Scherrer (70. Lehmann); Bärtsch.
Gelbe Karten: 36. S. Wolfinger (Foul), 50. Gubser (Foul), 55. Sadikaj (Foul), 58. Meier (Foul), 65. Mallo (Foul), 87. Avdyli (Foul), 89. Foniqi (Unsportlichkeit).
Bemerkungen: Auf der USV-Bank Bleisch, Spirig und ET A. Mejer. Eschen/Mauren ohne Menz, Kühne, Peceseli, Quintans (verletzt), Beck, Caglar, Lüchinger, Salanovic, Toplu (nicht im Kader.)

Zurück