Meisterschaft 1. Liga

von Herbert Marxer

USV dreht das Spiel auswärts gegen den FC St. Gallen II in extremis

Für Trainer Regtop vom USV war die Auswahl an Spielern nicht gross. Neben den Verletzten Lehmann, Kieber, Schmid und Menzi waren auch die Gesperrten Kavcic und Meier nicht verfügbar; dazu kamen die Abwesenden Knuth und Kardesoglu.

Die erste Chance gehörte dem FC St. Gallen II. Einen satten Schuss hielt der USV-Goalie Majer bravourös. Nur zwei Minuten später die erste Chance der Unterländer. Eine Hereingabe von Kühne war aber zu nahe ans Tor getreten. Kurz vor der Pause gingen die Gastgeber mit 0:1 in Führung. Einen fragwürdigen Freistoss von der Behind-Linie lenkte Campos mit der Ferse zur 1:0-Führung ins Tor.
Nach der Pause ging der FC St. Gallen II mit einem weiteren Tor mit 2: 0 in Führung (54.). Die Reaktion der Unterländer liess nicht lange auf sich warten. Ein Befreiungsschlag von Willi landete bei Bärtsch; seine Hereingabe versenkte Kühne zum 2:1-Anschlusstreffer. Einen Pass von Sonderegger über 50 Meter konnte Bärtsch erlaufen und traf sicher zum Ausgleich der Unterländer (83.). Der agile Kühne wurde in der Nachspielzeit im Strafraum gefoult. Den fälligen Elfmeter versenkte der Topstürmer Bärtsch sicher zum Siegestor. (hue) - Foto Jürgen Posch (Archivbild)

Zurück