Meisterschaft 1. Liga

von Herbert Marxer

Der USV ist nicht zu bremsen: 2:1 Sieg gegen Wettswil-Bonstetten

Der USV hat einen Lauf: Nach sieben Runden mussten die Unterländer den Platz noch nie als Verlierer verlassen. (Foto: MZ)

Fussball Die Serie der Ungeschlagenheit des USV Eschen/Mauren hält weiter an. Im siebten Meisterschaftsspiel auswärts beim FC Wettswil-Bonstetten setzten sich die Unterländer knapp mit 2:1 durch und sicherten sich damit bereits den fünften Saisonsieg. Lehman und Bärtsch erzielten die Tore für das Gästeteam aus Liechtenstein.

Von Manuel Moser (Liechtensteiner volksblatt)

Ob die Akteure des USV Eschen/Mauren überhaupt noch wissen, wie sich eine Niederlage anfühlt? Seit dem Auftaktsieg am 11. August gegen Höngg, also vor über einem Monat, konnte der Liechtensteiner Erstligist nämlich bisher in jedem Spiel punkten. War es zuletzt beim 1:1 gegen Gossau zwar nur ein Punkt, folgte im gestrigen siebten Kräftemessen gegen den Tabellensiebten Wettswil-Bonstetten der nächste Dreier.

Dabei brauchte das Team von Trainer Erik Regtop eine Zeit lang, bis es lief. Ein Pfostenschuss von Bärtsch nach gut 20 Minuten war der Anfang von einem überzeugenden Auftritt des Gästeteams. In der 29. Minute war es dann Lehmann, lanciert von Bärtsch, der die zu diesem Zeitpunkt verdiente Führung erzielte. Und vier Minuten später durfte ­Bärtsch selber sein Tor bejubeln. Doch anstatt die Führung mit in die Pause zu nehmen, kassierten die Unterländer nach einer Unachtsamkeit noch den Anschlusstreffer.
Nach dem Seitenwechsel blieb das Heimteam aus Wettswil dann über weite Strecken des Spiels ungefährlich. Im Gegenzug war es der USV, der immer wieder gefährlich vor dem gegnerischen Tor auftaucht, die sich bietenden Chancen aber nicht nutzte. Diese ungenutzten Möglichkeiten waren aber nicht weiter schlimm, denn der fünfte Saisonsieg der Regtop-Elf war nicht wirklich in Gefahr und so gewann man am Ende verdient mit 2:1. «Ich bin wirklich zufrieden mit der Leistung. Vor allem in der zweiten Halbzeit haben wir nichts anbrennen lassen – der Sieg war sicherlich verdient», meinte Trainer Regtop. Weiter geht es nun bereits am Samstag, dann steht das nächste Heimspiel gegen Mendrision an (16 Uhr).

Der USV ist weiterhin in Topform

Erste Liga Drei weitere Punkte für den USV Eschen/Mauren. Das Nachtragsspiel auswärts gegen Wettswil-Bonstetten konnte mit 1:2 siegreich gestaltet werden. Für die Unterländer trafen Bärtsch und Lehmann.

Alle drei Treffer in der mit Spannung erwarteten Nachtragspartie fielen in der ersten Halbzeit.

Wettswil-Bonstetten und der USV Eschen/Mauren waren in der vergangenen Saison noch damit beschäftigt, aus dem Tabellenkeller herauszukommen. In dieser Saison sieht dies komplett anders aus. Beide Teams haben sich klar verstärkt und treten auch ganz anders auf. Beide Mannschaften haben zudem einen Torjäger in ihren Reihen. Bei Wettswil-Bonstetten ist dies Lugo Luiyi. Er übernahm mit seinem gestrigen Treffer die alleinige Führung der Torschützenliste der Ersten Liga.

Achtmal traf Lugo schon ins Schwarze. Gestern machte er die Partie nach einer 0:2-Führung des USV in der 33. Minute wieder etwas spannender (1:2).  Auch der USV Eschen/Mauren hat einen Torjäger in seinen Reihen und auch er traf gestern ein weiteres Mal. Neuzugang Sven Lehmann erzielte seinen sechsten Saisontreffer und markierte in der 21. Minute die 0:1-Führung der Gäste. Dies gefiel den Zürchern natürlich nicht- sie traten von Anfang an recht aggressiv auf, mussten aber dann auch noch das 0:2 hinnehmen. Michael Bärtsch erhöhte nur acht Minuten nach dem 0:1 mit seinem vierten Saisontreffer auf 0:2. Wie erwähnt fiel vier Minuten später der letzte Treffer der Partie durch Lugo. Es blieb in der Folge bei diesem 1:2, wobei der USV Eschen/Mauren in der zweiten Halbzeit eine Vielzahl an Tormöglichkeiten hatte.

Kavcic rettet den Sieg kurz vor Spielende

Der USV-Sieg ging in Ordnung. In der ersten Halbzeit war zwar das Heimteam vor allem durch Standards etwas gefährlicher, in der zweiten Halbzeit hatte der USV dann aber eine Vielzahl an Tormöglichkeiten. Dennoch: Kurz vor Schluss musste Kavcic auf der Linie retten. Der Ball kam hierbei vom Innenpfosten zurück ins Spiel. (Liechtensteiner Vaterland)

 

Ivan Quintans und Stefan Sonderegger klären zu zweit

 

Telegramm:

Sportplatz Moos Wettswil-Bonstetten,   176 Zuschauer

Wettswil-Bonstetten: Baumgartner, Rüegger, Massaro, Studer, Todzi (60. Milijkovic), Peter, Mollet, Schneebeli (91. Hager), Marjanovic (55. Capone), Zoller (60. Dzelili), Lugo

USV Eschen/Mauren: Antic; Wolfinger, Quintans, Kavcic, Sonderegger; Gadient, Thöni; Willi (86. Kieber), Kühne (90. Gubser); Bärtsch (91. Bleisch), Lehmann (81. Meier).

Tore: 0:1 21. Sven Lehmann, 0:2 29. Michael Bärtsch, 1:2 33. Lugo Luiyi.

Verwarnungen: Raphael Mollet, Luca Rüegger  und Kujtim Dzelili ( alle Wettswil-Bon) sowie Ivan Quintans,  Manuel Willi und Sandro Wolfinger (alle USV)

Zurück