Meisterschaft 1. Liga

von Herbert Marxer

USV Eschen/Mauren I bleibt ungeschlagen

Mit diesem 1:1 Unentschieden bleiben die Unterländer vorne in der Tabelle dabei Es war ein Spiel auf Biegen und Brechen auf beiden Seiten. Bereits nach 43 Sekunden traf Sven Lehmann, Ex-Spieler der Fürstenländer den Pfosten. Ein Auftakt, der den zahlreichen Zuschauern im Sportpark sichtlich gefallen hat. Nach 9 Minuten schoss Lehmann knapp über das Tor. Die Unterländer hatten die erste Viertelstunde das Spiel im Griff und belagerten die Hälfte der Gäste. Doch in Führung gingen die Gäste aus Gossau völlig überraschend. Nach einem Freistoss brachten die Einheimischen den Ball nicht aus der Gefahrenzone und Uzunovic schoss aus 17 Meter eiskalt in die rechte tiefe Torecke zur Führung ein. Nur wenig später (21.) schoss Mujic (Ex Balzers) aus 20 Meter knapp am rechten Pfosten vorbei. Die Unterländer reagierten und einen Steilpass von Kühne zu Gadient schoss dieser aus 18 Meter ebenfalls knapp am rechten Pfosten vorbei. Nach knapp einer halben Stunde (33.) durfte Torhüter Antic zum ersten und letzen Mal sein können zeigen. Einen Schuss von Panella, aus halb rechter Position, lenkte der Torhüter der Unterländer souverän ab.

Auch in der zweiten Halbzeit drückten die Einheimischen weiter auf das Tor der Fürstenländer. So verpassten die Unterländer praktisch im Minutentakt den längst verdienten Ausgleich. Stürmer Bärtsch und andere Spieler verpassten das längst fällige Tor. Ausgerechnet der Ex-USVler Trajkovic brachte mit seinem Foul im Strafraum den Ausgleich. Bärtsch versenkte den fälligen Elfmeter souverän im Tor des sehr guten Torhüter Geisser, zum viel umjubelten Ausgleich. Knapp vor Schluss vergab der gleiche Spieler (82.) das Siegestor mit einem schwachen Schuss aus 7 Meter. Am Rande des Spiels wurde der Übertritt von Coppola zum FC Gossau besiegelt. (hue)

Zurück