Testspiel USV I

von Redakteur Administrator

FCB schon einen Schritt weiter als der USV

Prestigeduell Zwei respektive drei Wochen vor dem Saisonstart der unteren Ligen präsentierte sich Erstliga-Absteiger FC Balzers im Prestige-Derby gegen den Erstligisten USV Eschen/Mauren stärker und gewann das Kräftemessen mit 3:1-Toren.

Ernst Hasler

ehasler@medienhaus.li

Fussball, Test. Obwohl es sich «nur» um ein Testspiel handelte, schenkten sich die Akteure am gestrigen frühen Abend in Balzers nichts, wobei der Erstklassige entschlossener und giftiger in die Zweikämpfe stieg. Marco Wolfinger (8.), Eidenbenz (52.) und Crescenti (77.) trafen für den Gastgeber, Thöny traf für den Erstligisten (81.).

Balzers entschlossener, USV zu passiv

Von Anbeginn war der E rstligaAbsteiger aus Balzers bestrebt, die Initiative zu ergreifen. Marco Wolfinger nutzte die fehlende Entschlossenheit in der USV-Abwehr, schoss und jagte den Ball ins linke obere Eck (1:0). Kaufmann (5.), Yildiz (20.), Tinner (22./37.) scheiterten an der Präzision oder an USV-Keeper Armando Majer, der mehrmals wachsam an der Strafraumgrenze in extremis klären musste. Der FCB agierte mehrmals mit langen Pässen in die Schnittstelle; damit bekundete die USV-Abwehr vereinzelt Mühe. Der USV tat sich schwer, um nach vorne zu kommen, agierte zu passiv. Ein Sonderegger-Freistoss (19.) verfehlte knapp. Trotzdem besass der USV die Ausgleichschance, als Kühne quer vors Tor passte, doch Lehmann ein Schritt zu spät kam (44.).

Balzers erhöhte das Skore, späte USV-Reaktion

In der zweiten Halbzeit behielt der Unterklassige die Kontrolle, obwohl der USV mehr Ballbesitz aufwies. Die jungen FCB-Kräfte erwiesen sich als Gewinn. Crescenti prüfte Schatzmann (46.), Eidenbenz spielte sich mittels Doppelpass mit Tinner durch die Gäs- tereihen und traf mittels Flachschuss ins linke untere Eck (2:0). Bis auf einen Kühne-Kopfball (56.) blieb die Reaktion der Gäste lange Zeit aus.

Crescenti traf nach einem herrlichen Bibaj-Querpass ins lange Eck (3:0). Mittels herrlichem Hocheckschuss aus 22 Metern verkürzte Thöni auf 3:1 und in der Folge war der USV plötzlich hellwach, spielte rasch und entschlossen nach vorne. Dieses Verhalten liess der Oberklassige über weite Strecken vermissen. Bis auf einen Lattenschuss von Lehmann (85.) schaute aber nichts Zählbares mehr heraus und somit glückte dem Team aus der zweiten Liga interregional ein beachtlicher Sieg. Obwohl in beiden Teams ei- nige Absenzen zu beklagen waren, fanden die Trainer klare Worte.

FCB-Trainer Winkler: «Es war ein guter Test»

«Es war ein guter Test, der uns einen Schritt weiterbringt. Die Ziele, die wir gesetzt haben, konnten wir umsetzen. Die Mentalität wollten wir auf den Platz bringen. Das soll die Basis für die neue Saison sein. Phasenweise haben wir guten Fussball gezeigt», zog FCBTrainer Patrick Winkler ein positives Fazit.

«Wir waren nicht parat, der FC Balzers wollte den Sieg mehr und war spielerisch besser», urteilte USV-Trainer Erik Regtop. Er stellte auch klar, dass es nicht an der Aufstellung lag. «Es war eine Sache der Einstellung», so der Holländer in Diensten des USV.

Testspiel: FC Balzers - USV Eschen/Mauren 3:1

Sportanlage Rheinau, Balzers. 86 Zuschauer. Schiedsrichter Ueli Umfeld (Sz), assistiert von Gabriel Tschannen und Nicola Koster (Sz). FC Balzers I: Klaus (ab 46. Pompeo /ab 86. Klaus); Yildiz, Polverino (ab 46. Aleksandar Zarkovic), Grünenfelder (ab 62. Patrick Kaufmann), Rechsteiner (ab 73. Kadic); Daniel Kaufmann (ab 46. Frommelt); Eidenbenz, Kadic (ab 62. Bibaj), Marco Wolfinger; Erne (ab 46. Crescenti), Tinner. USV Eschen/Mauren I: Armando Majer (ab 46. Schatzmann); Sandro Wolfinger (ab 65. Bleisch), Quintans (ab 79. Marco Marxer), Gubser, Sonderegger; Livio Meier; Kühne, Gadient (ab 79. Severin Weibel), Krättli, Coppola (ab 40. Thöni); Lehmann. Tore: 1:0 8. Marco Wolfinger; 2:0 52. Moritz Eidenbenz; 3:0 77. Alessandro Crescenti; 3:1 81. Nico Thöni. Bemerkungen: Balzers ohne Sele, Domuzeti, Mitrovic, Di Nita, Hermann und Stähli (Ferien). USV ohne Kardesoglu, Bärtsch, Antic, Willi, Menzi, Kieber (Ferien), Knuth (verletzt) und Kardesoglu (rekonvaleszent). FCB-Testspieler Alessio Pompeo verletzt ausgeschieden (Leistenzerrung?). Verwarnungen für Quintans (58. - Foul) und Bibaj (75. - Foul). Eckenverhältnis: 2:1 (2:1).

 

 

USV-Mittelfeldspieler Livio Krättli (am Ball) wird von den FCB-Spielern Raffael Grünenfelder (li.) und Daniel Kaufmann in die Mangel genommen. Der FCB stieg giftiger in die Duelle als der Erstligist.

Bild: Stefan Trefzer

Zurück