Meisterschaft 1. Liga

von Herbert Marxer

USV GEWINNT DERBY

Der USV gewinnt auswärts gegen den FC Balzers mit 1:0 (1:0). Der USV-Spieler Nico Thöny war mit einem Tor in der 30. Minute der Matchwinner. Mit dem Sieg kann sich der USV etwas Luft verschaffen. Für die Balzner bleibt die Lage prekär.

Um was es beim Erstliga-Derby zwischen dem FC Balzers und dem USV Eschen/Mauren ging, merkte man bereits ab den ersten Minuten. Beide Teams hatten das Messer am Hals und brauchten die Punkte, um dem Klassenerhalt näherzukommen. Dabei war es das Heimteam, das besser in die Partie fand, aggressiv agierte und das Spiel unter Kontrolle hatte. Die Balzner wagten sich immer wieder in die O.ensive, im letzten Drittel fehlte jedoch die Präzision, sodass sämtliche Vorstösse ungenutzt blieben. Der USV brauchte derweil lange, bis er Fuss fasste und zu einer ersten Möglichkeit kam. Dann kam es aber so, wie es dem Spielverlauf so gar nicht entsprach. Der USV kam zu einem Freistoss von der linken Seite, welchen Michael Giger zur Mitte trat. Die Hintermannschaft des FC Balzers scha.te es zwar den ersten Ball abzuwehren, diesen jedoch nicht zu klären. Aus dem Gewühl heraus kam dann USV-Mittelfeldspieler Nico Thöny an den Ball und drückte ihn über die Linie .

Nach der Pause trottete die Partie vor sich hin. In den letzten 20 Minuten probierten die Balzner aber noch einmal alles, um den Ausgleich zu erzie len. Zunächst agierte das Heimteam dabei aber zu nervös und scha.te es nicht, den USV in ärgere Bedrängnis zu bringen. Dann fand der FCB aber doch Mittel, um die USV-Defensive zu durchringen. Entweder scheiterten die Balzner aber am eigenen Unvermögen, wie zum Beispiel der eingewechselte Rafael Deplazes, der sich über links stark durchsetzte und alleine vor dem Tor ins dritte Stockwerk schoss, oder an USV-Schlussmann Boban Antic. Dieser vereitelte beispielsweise eine Grosschance von Enis Domuzeti, der nach einem Eckball völlig frei zum Kopfball kam. sb LIEWO vom 13.05.2018

 

Zurück