Der USV überwintert unter dem Strich

von Herbert Marxer

Das letzte Spiel vor der Winterpause war gleichzeitig das erste Spiel der Rückrunde. Auch für Trainer Wild vom USV war dies das letzte Spiel als Chef an der Seite. Wie bereits im «Vaterland» berichtet, wird Erik Regtop ab 1. Januar die Unterländer übernehmen. Unter den Augen von Sportminister Daniel Risch und LFV-Präsident Hugo Quaderer hatten die Unterländer die erste Torchance. Einen Schuss von Sele aus 22 Metern behändigte Torhüter Cataldo sicher. Es dauerte lange, bis die Gäste aus der Schweiz zur ersten Gelegenheit kamen. Nach mehr als einer Viertelstunde (20.) rettete der herausrennende Goali Antic in extremis gegen den Goalgetter der Tessiner, Vinatzer. Kurz vor der Pause fast die Führung für die Gastgeber. Nach einer Kombination von Pola über Stevic kam Schmid zum Abschluss. Der gegnerische Torhüter musste sich mächtig strecken.

Kalte Dusche nach der Pause

Kurz nach der Pause die überraschende Führung der Tessiner. Gen nari setzte sich auf der linken Seite durch, sein Schuss aus halblinker Position ging unhaltbar ins lange Ecke zum 0:1 für die Tessiner (48.). Wenig später eine Schrecksekunde für die Unterländer. Einen Abschluss lenkte Kavcic an den Pfosten. Zwei Minuten später wurde ein Abseitstor von Pola aberkannt. Beim Gegenstoss rettete Antic wieder bravurös vor einem weiteren Tre.er. Nach knapp einer Stunde (62.), nach einer Flanke von Stevic, verpasste Willi den Ausgleich knapp. Der Gast aus dem Tessin, mit der besten Abwehr in dieser Gruppe, stellte sich hinten hinein und verteidigte die Führung. Die Schweizer spielten nun nur noch auf Konter. Und genau bei so einem Angri. kurz vor Schluss (85.) hatten die Unterländer Glück. Ein Schuss von Vinatzer ging knapp am langen Pfosten vorbei. Die letzte Gelegenheit gehörte dem Gastgeber. Mit einem Kopfball von Pola hatte Torhüter Cataldo keine Probleme.Dieses Spiel war eine Reprise auf die Vorrunde. Die Unterländer verloren nach einer guten kämpferischen Leistung wiederum knapp. Quelle: LIEWO, Text: Bruno Hübschke

Hier einige Eindrücke und Stimmen nach der Niederlage gegen den FC Mendrisio - Zusammengestellt wie immer vom Team Bruno Hübschke und Hubsi Wohlfart vom kommu.tv

https://www.facebook.com/usvem/videos/1746991415372290/ 

 

Zurück